Sarah Della Pietra

Meditation, Yoga

Sarah Della Pietra (1975) erlebte eine glückliche Kindheit und Jugend in ländlicher Umgebung von Zürich. Sie durchwanderte die Rudolf-Steiner-Schule vom Kindergarten bis hin zur Matura. Mit der Ausbildung zur Primarlehrerin wagte sie dann den Schritt ins Arbeitsleben, gönnte sich aber immer wieder Auszeiten im Ausland, insbesondere in Asien, wo sie allmählich in die Welt des Yoga und der Meditation eintauchte.

Mit dieser neuen Lebensform als praktizierende Yogini entdeckte sie die wirkungsvollen und heilenden Methoden des Yoga. Die Yogapraxis bekam einen immer wichtigeren Stellenwert in ihrem Leben und gab ihr eine neue, bessere Lebensqualität. Während vier Jahren intensiver Auseinandersetzung mit den Aspekten des Yoga in der Yoga University in Villeret, lernte sie die Qualität des inneren Glücks kennen, das sie bis zum heutigen Tag begleitet und dazu bewegt, in den Unterrichtsstunden als Yogalehrerin etwas von dieser Freude weiterzugeben.
Sarah lebt zusammen mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern am Fuss vom Uetliberg. In den Sommermonaten lieben sie und ihre Familie es, mit dem VW Bus immer wieder neue Ort zu entdecken. Sarah mag die Vielfalt und schätzt die Abwechselung zwischen Familienzeit und Beruf, Zeit mit sich alleine und Zeit mit Freunden.

Den Anspruch Yoga im Alltag zu leben und ihn in den Alltag hinein fliessen zu lassen, lässt sie nicht mehr los. Ein spannendes Vorhaben, das Sarah als tieferen Sinn ihres Lebens empfindet.

Das ist mir wichtig
In meinem Unterricht ist es mir wichtig, dass eine Oase der Ruhe und der Entspannung entsteht. Ich möchte, dass sich die einzelnen Teilnehmer in ihren individuellen Stärken wohl, angenommen und motiviert fühlen. Deshalb biete ich zu den Übungen passende Varianten an oder modifiziere sie.
Ich lege Wert auf einen harmonischen und durchdachten Aufbau meiner Yogastunden. Während des Praktizierens schenken wir sowohl dem Körper, dem Atem und auch dem Geist (der mentalen emotionalen Ebene) unsere Aufmerksamkeit. Dabei soll der Körper gestärkt und mit neuer Energie geladen werden. Verhärtungen können sich mit der Zeit auflösen und der Geist in die innere Stille geführt werden.
Da mir Achtsamkeit ein grosses Anliegen ist, bringe ich die Teilnehmer immer wieder über ihre Wahrnehmung in den Moment zurück, in die Hier und Jetzt- Erfahrung. Nur wenn der Geist stabil und gelöst ist, wird sich der Blick weiten und die positive Wirkung des Yoga kann auch im Alltag spürbar werden.
Meine Yogakurse gestalte ich abwechslungsreich, denn die Welt des Yoga ist bunt und vielfältig. Jede Yogastunde hat ein Thema, dazu passend werden Atem-, Bewegungs- und meditative Übungen praktiziert. Mal dynamisch-fließend, mal statisch und ruhig, mal ganz bodenständig und physisch und ein andermal ist die Yogapraxis geprägt von einem philosophischen/ spirituellen Thema.
Egal welche Facette des Yoga wir gerade erforschen, die Freude an der Praxis steht dabei immer im Vordergrund. Wenn wir freudvoll Praktizieren wird alles leichter und wir sind auch fähig unsere Grenzen auszuweiten.

Erfahrung
2008 - 2009Gastlehrerin Yoga-Lehrer-Ausbildung, Bruno Dietziker Zürichseit 2008Yoga-Klassen / Einzelunterricht / Workshops, Raum für Yoga Zürichseit 2005Yoga-Klassen / Einzelunterricht / Workshops, Zentrum Vier Jahreszeiten (Zentrum für Achtsamkeit und Meditation) Zürich       
Website: www.raumfueryoga.com